15. Spieltag 2017/18 -> Berbisdorfer SV II

Der Stolz der Gemeinde!

15. Spieltag

02. April 2018

Traktor Baßlitz - Berbisdorfer SV II

Erlösender Heimerfolg

Nach dem diese Partie vor gut 2 Wochen wegen dem plötzlichen Wintereinbruch abgesagt werden musste, konnte das Spiel heute nachgeholt werden! Zum heutigen Ostermontag hofften die Traktoristen das die 3 wichtigen Punkte im Ackerlandstadion bleiben! Wenn man an das Hinspiel anknüpft dann sollte dies auch machbar sein, dachten sich unsere Jungs. In jenem Spiel feiert man, mit der wohl bisher besten Saisonleistung, einen überzeugenden 4:0 Auswärtssieg! Unsere Jungs waren also extrem heiß auf diese Partie, schon unter der Woche fanden sich 18 Leute zum Training ein um auf die 3 Punkte hinzuarbeiten! Auch die Zuschauer wollten dieses wichtige Spiel, im Kampf um den Klassenerhalt, nicht verpassen! Über 50 Zuschauer fanden heute den Weg ins Ackerlandstadion und darunter waren viele Kiebitze anderer Vereine!!!

Bei bestem Wetter konnte der Ball dann auch rollen! Nach nur wenigen Sekunden rollte Er schon fast in das Baßlitzer Tor. Nach einem Katastrophenfehlpass vom Debütanten Franz Gronenberg (der ansonsten einen sicheren und ruhigen Eindruck auf der linken Abwehrseite hinterließ) stand ein Berbisdorfer frei vor unseren Torwart Clemens aber der Angreifer verzog den Ball kläglich. Glück für die BSG und gleichzeitig aber auch ein Weckruf für unsere Jungs, denn nun machten Sie viel Druck und versuchten es mit gezielten Bällen, in die Schnittstelle der Abwehr, zum Torerfolg zu kommen. Nach 5 Minuten jubelte dann das Ackerlandstadion auch das erste Mal! Eine Flanke von Hendrik Bittner köpfte Basti Fromm, unhaltbar für den gegnerischen Torwart, in den so genannten "Winkel"! 1:0 Führung für die BSG aber he, da war doch was...?! Richtig, denn 3 mal ging die BSG in der Rückrunde in Führung und jedes mal hakelte es derbe "Klatschen"! Die Traktoristen spielten weiter auf das Berbisdorfer Tor aber das 2. Tor wollte einfach nicht fallen! Beste Chancen darauf besaßen Ronny Eckhardt und Hendrik! Und so musste die BSG den Ausgleich schlucken! Nach einem unstrittigen Handspiel eines Baßlitzer Verteidiger im eigenen Strafraum, verwandelte der Berbisdorfer den fälligen Elfmeter sicher (20. Min.). Der Ausgleich zum 1:1 und irgendwie lähmte es die Füße unserer Traktoristen, denn auf einmal kamen unsere Gäste besser in die Partie. In Minute 44 drehten Sie (fürs erste) tatsächlich dieses Spiel und konnten per Freistoß mit einer 1:2 Führung in die Pause gehen!

Gas geben, Chancen erarbeiten und Tore erzwingen war das Motto unserer Jungs für den 2. Spielabschnitt! Dies sollte dann auch gleich umgesetzt werden und in der 47. Minute hatten die Baßlitzer Spieler und Zuschauer mehrmals den Torschrei auf den Lippen aber 3 Schüsse, binnen 10 Sekunden, fanden nicht den Weg ins Tor weil sich immer wieder ein Gästespieler, samt Torwart, vor den Ball schmiss. Dann fiel aber doch der völlig überflüssige und hochverdiente Ausgleichstreffer. Torschütze war Alex Pfaff mit einem sehr sehenswerten Fernschuss. Von der Lattenunterkante prallte der Ball ins Tor und deswegen hatte der BSV- Keeper keine Abwehrchance! Nun war es ein tolles Spiel denn es ging hin und her! Für unsere BSG gab es hierbei die deutlicheren Torchancen. Es war vielleicht nicht das allerbeste Kreisklasse-Spiel aber es lebte extrem von der Spannung. 15 Minuten vor dem Spielende dann das 3:2 für den Traktor. Abwehrchef Andreas Naundorf klärte einen Ball aus der Gefahrenzone und jener Ball war die Vorarbeit für Ronny Eckhardt. Im Alleingang stürmte Er auf das gegnerische Gehäuse zu und wieder schaffte Er es nicht den Ball im Tor unterzubringen aber Moment, Er schaffte es nicht aber über der gegnerische Schlussmann und sein Verteidiger produzierten ein kurioses Eigentor! Den Traktoristen war dies völlig egal, für Sie war jetzt die Devise die Führung nicht wieder abzugeben und so die 3 Punkte im heimischen Stadion zu behalten. Als der Schiedsrichter die Partie beendete, hörte man dann auch so etliche "Felsbrocken" vom Herzen aller Baßlitzer purzeln! Endlich den Bock umgestoßen und den Sieg erkämpft!!!

JUNGS, DAS WAR GANZ STARK! ES WAR EIN SIEG DER MORAL, DES WILLENS UND DES KAMPFGEISTS!!!

Schon kommenden Sonntag geht es mit dem Heimspiel gegen den Großenhainer FV III weiter! Anstoß am 8. April ist dann wieder 10:30 Uhr!

Sport frei!

 

Für die BSG kämpften: C. Sievert- A. Naundorf, S. Fromm, S. Zocher, F. Gronenberg- D. Bittner, H. Bittner, A. Pfaff, S. Schreiber- J. Köhler, R. Eckhardt

Wechselspieler: T. Hummitzsch, K. Schmidt, R. Deuse, H. Dießner, D. Rochel

Tore für die BSG erzielten: 1:0 S. Fromm, 2:2 A. Pfaff, 3:2 Eigentor Berbisdorf

Zuschauer: 55

 

BSG Traktor Baßlitz ... mehr als nur ein Verein!